keyboard_arrow_down

Aikido im SV Boostedt

Schön, dass Du uns gefunden hast. Wenn Du Interesse hast, mehr über Aikido zu erfahren, oder Aikido zu lernen, bist Du bei uns genau richtig.

Auf unserer Website findest Du die wichtigsten Informationen zu Aikido, zum Training und zu unsrem Verein. Schaue Dir alles in Ruhe an und frage uns, wenn Du mehr wissen möchtest.

Am besten ist es aber, wenn Du einfach zum Training kommst und mitmachst. Wir laden jeden, der mindestens 9 Jahre alt ist, herzlich dazu ein.

Wir freuen uns auf Dich!

playlist_add_check
Training 202103.08.2021

Seit dem 28. Juli 2021 trainieren wir wieder! Sollte jemand noch nicht vollständig gegen Corona geimpft sein und an dem Training teilnehmen wollen, bitte ich um Verbindungsaufnahme mit mir. Herzliche Grüße Ulrich Schümann

info_outline
Lilo Schümann erwirbt am 10.10.2020 in Wattenbek den 4. Dan-Aikido13.10.2020

Berichte

star
Erstes Trainiung im neuen Jahr03.09.2020

Wir trainieren wieder seit dem 12. August auf der Matte. Voraussetzung dafür ist die Einhaltung des Hygienekonzepts des SV Boostedt:

SV Boostedt von 1922 e.V.

- Aikido-Abteilung -

Regeln für das Aikido-Training ab August 2020

Vorbemerkungen:

Aikido ist eine japanische Kampfkunst. Grundsätzlich werden Wurf- und Hebeltechniken bei engem Körperkontakt geübt. Eine intensive Ein- und Ausatmung ist ebenfalls Teil der Übung. Ständiger Partnerwechsel ist ein Trainingsgrundsatz. Dies kann dazu geführt haben, dass so zwar auch die Immunkraft der Trainierenden herausgefordert und damit bisher auch gestärkt wurde, dennoch ist zu unterstellen, dass ein an Covid-19 infizierter Aikidoka, der an dem Training teilnimmt und auch ansteckend ist, ihren/seinen Trainingspartner mit höchster Wahrscheinlichkeit ebenfalls ansteckt. Die Teilnahme am Training steht daher in der Eigenverantwortung jedes Aikidoka bzw. bei Kindern und Jugendlichen bei deren Erziehungsberechtigten. Zur Minderung einer Ansteckungswahrscheinlichkeit werden neben den unten aufgeführten Regeln für den Trainingsbetrieb für die am Training Teilnehmenden folgende zusätzlichen Bedingungen für die private Lebensführung verlangt:

    • Nach Rückkehr von einer Urlaubsreise aus einem Risikogebiet ist die Teilnahme am Training erst nach Ablauf einer 14-tägigen Wartezeit (alternativ negativem Testergebnis fünf Tage nach Rückkehr) erlaubt.
    • Setzt sich jemand bekannten erhöhten Ansteckungsrisiken (Teilnahme an Massenveranstaltungen ohne dauerhafte Wahrung von Mindestdistanzen, längerer Aufent-halt in Innenräumen bei großer Personenanzahl und wechselnden Kontakten, schwacher Lüftung oder intensiver Atmung wie Singen, Lachen etc.) aus, ist vor Auf-nahme des Aikido-Trainings ebenfalls eine 14-tägige Wartezeit (siehe oben) einzu-halten.
    • Zeigen sich Covid-19-Erkrankungssymptome (erhöhte Körpertemperatur, anhalten-der „trockener“ Husten, Schnupfen, Verlust von Geruchs- und Geschmackssinn etc.), ist die Teilnahme am Training nicht erlaubt. Der/die Betroffene wird gebeten, den Arzt aufzusuchen.

Trainingsregeln:

  1. Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen begrenzt. Bei einer höheren Teilnehmerzahl wird nur Gymnastik und katamäßiges Üben unter Wahrung der Mindestdistanzen ohne Körperkontakt angeboten.
  2. Gehören Kinder/Jugendliche einer Risikogruppe an, ist die Trainingsteilnahme nur mit einer (formlosen) schriftlichen Einverständniserklärung des/der Erziehungsberechtigten möglich.
  3. Vor der Sporthalle sowie innerhalb auf dem Weg zur Tatami (Übungsmatte) ist zu Angehörigen anderer Sportgruppen vor und nach den Aikido-Trainingszeiten ein Mindestabstand von 2 Metern einzuhalten. Solange sich noch Mitglieder anderer Sportgruppen in der Sporthalle aufhalten, ist ein Atemschutz/eine Gesichtsmaske zu tragen.
  4. Treffpunkt ist vor der Halle, der Trainer/die Trainerin werden auf Einhaltung der Abstandsregeln achten.
  5. Die Duschräume dürfen unter Abstandswahrung benutzt werden. Die Kinder und Jugendlichen werden gebeten, in Aikido-Trainingskleidung zu erscheinen. Straßen-/Hallenschuh-Wechsel darf wie bisher nur in den Umkleideräumen vorgenommen werden.
  6. Vor dem Training sind Hände und Füße gründlich zu waschen. Die Kinder und Jugendlichen werden gebeten, dies bereits zu Hause zu erledigen.
  7. Beim Training ist der Körperschweiß mit einem „Schweißtuch“ aufzusaugen, daher bitte ein dafür geeignetes Handtuch mitführen.
  8. Das WC darf nur in dringendem Fall benutzt werden.
  9. Übungsstäbe werden im Training nicht getauscht. Sie sind nach Gebrauch zu desinfizieren oder zu waschen.
  10. Während des Trainings wird die kleine Sporthalle unabhängig von der Wetterlage größtmöglich belüftet. Neben den Hallenfenstern werden auch die Außentüren geöffnet.
  11. Jeder erwachsene Trainingsteilnehmer trägt sich mit Datum, Namen und Telefon-nummer in eine Anwesenheitsliste ein, für die Kinder und Jugendlichen wird die Liste von der Trainerin geführt. Die Liste wird von dem Trainer / der Trainerin vorbereitet, mitgeführt und 6 Wochen beim Trainer / der Trainerin aufgehoben, um im Infektionsfall Kontakte nachvollziehen zu können. Danach erfolgt die Vernichtung.
  12. Beim Training sind keine Zuschauer erlaubt, Eltern nehmen ihre Kinder vor der Halle in Empfang.
  13. Trainingsteilnehmer, die sich nicht an die Regeln halten, werden ermahnt und im Wiederholungsfall vom Training ausgeschlossen.

Diese Regeln werden allen Angehörigen der Aikido-Abteilung vorab bekanntgegeben.

Ulrich Schümann 
Abteilungsleiter Aikido 
Hartwig Puhlmann
Vorstand Sport
star
Lehrgangsausschreibungen06.02.2019

Lehrgänge im AVSH

Lehrgänge im DAB

info_outline